Düren: Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand

Düren: Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus der Dürener Nordstadt sind am Freitagabend vier Personen verletzt worden, davon eine schwer. Das Haus ist nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 57-Jähriger Arbeiten in seiner Wohnung im Erdgeschoss durchgeführt und dadurch das Feuer entfacht. Bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, wurde der Mieter verletzt: Er erlitt schwere Brandverletzungen und eine Rauchvergiftung.

Durch den Qualm wurden vier weitere Hausbewohner im Alter zwischen 32 und 74 Jahren leicht verletzt. Sie mussten in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden. Die übrigen Hausbewohner konnten von der Feuerwehr mit Leitern aus dem Gebäude gerettet werden.

Der Brand wurde rasch gelöscht, das Reihenhaus ist nach dem Feuer jedoch nicht mehr bewohnbar. Die Polizei will jetzt den genauen Grund für das Feuer ermitteln.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung