Kreuzau: Frau ohne Führerschein fährt Auto eines Bekannten zu Schrott

Kreuzau : Frau ohne Führerschein fährt Auto eines Bekannten zu Schrott

Eine angetrunkene 25-Jährige ohne Führerschein hat in Kreuzau ein Auto zu Schrott gefahren, das sie ohne Erlaubnis von einem Bekannten genommen hatte. Dabei saß auch noch ihre kleine Tochter mit im Wagen. Der Sachschaden belaufe sich auf 60.000 Euro, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die Frau war laut Polizei um kurz vor 18 Uhr am Freitagabend in einer Kurve auf der Kreisstraße 32 zwischen Üdingen und Kreuzau mit dem Auto von der Straße abgekommen. Der Wagen habe mehrere kleine Bäume entwurzelt und sei dann an einem Holzstapel völlig zerstört stehen geblieben. Er musste vom Abschleppdienst abgeholt werden. Mutter und Tochter blieben bei dem Unfall unverletzt.

Bei der Fahrerin wurden 0,5 Promille Alkohol festgestellt. Sie gab zudem zunächst eine falsche Identität an. Den Alkohol erklärte sie wenig überzeugend mit „einem Schuss Amaretto beim Kaffee”.

Die Beamten fanden heraus, dass die 25-Jährige keinen Führerschein und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Sie wurde am Freitag vorläufig festgenommen, ist seit Samstagmorgen aber wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa/red/pol)