Düren: Fluglaternen verboten: Ordnungsamt warnt vor saftigen Geldbußen

Düren: Fluglaternen verboten: Ordnungsamt warnt vor saftigen Geldbußen

Weil sie noch in den Regalen von Dürener Geschäften liegen, macht das städtische Ordnungsamt darauf aufmerksam, dass es inzwischen verboten ist, Fluglaternen aus Papier aufsteigen zu lassen.

Die Leuchten, bei denen Luft mit einer offenen Flamme erwärmt wird, hatten sich zu einem beliebten Gartenpartyspaß entwickelt. Die auch „Himmelslaterne” oder „Kong-Ming-Laterne” genannten Flieger steigen mehrere hundert Meter hoch und fliegen Kilometer weit.

Weil sie allerdings vermehrt Brände auslösten, dürfen sie nun nach einem Erlass des NRW-Innenministeriums nicht mehr aufsteigen.

Ein Verstoß kann mit einer Geldbuße von bis zu 1000 Euro geahndet werden, warnt das städtische Ordnungsamt, das gegen den Verkauf der Fluglaternen allerdings nichts unternehmen kann.