1. Lokales
  2. Düren

Brandstiftung vermutet: Feuer im Keller ausgebrochen

Brandstiftung vermutet : Feuer im Keller ausgebrochen

In der Nacht zu Dienstag ist in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Düren Sperrmüll in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Um 0.20 Uhr gingen bei der Feuerwehr mehrere Notrufe ein. Die Zeugen meldeten einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Königsberger Straße. Das Feuer war im Keller des Gebäudes ausgebrochen.

Dort lagerte Sperrmüll, welcher nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen vorsätzlich entzündet wurde. Es kam zu einer Rauchentwicklung im gesamten Treppenhaus des sechsstöckigen Gebäudes. Eine Bewohnerin wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt, alle anderen Bewohner blieben unversehrt. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte den Brandort und sicherte vor Ort Spuren.

Zeugen die rund um die Königsberger Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der 02421/949-8125 mit dem sachbearbeitenden Kriminalbeamten in Verbindung zu setzen und ihre Beobachtungen mitzuteilen.

(red/pol)