Düren: Festkommitee-Präsdient will Zusammenarbeit der Vereine verbessern

Düren : Festkommitee-Präsdient will Zusammenarbeit der Vereine verbessern

Im Stile eines Wahlkämpfers und künftigen Regierungschefs trat Peter Körner auf und an - mit einem Konzept und einer Mannschaft.

Der neu gewählte Präsident des Festkomitees Dürener Karneval hat klar formulierte Ziele: Optimierung der Zusammenarbeit mit den Vereinen, Ausbau der Brauchtumspflege und stärkeres Engagement der Karnevalisten in Kindertagesstätten und Schulen. Das sind die drei Säulen des Konzepts, an dem sich der Studiendirektor am Berufskolleg Kaufmännische Schulen messen lassen will.

Dabei setzt er auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstandsteam. Neue Vizepräsidenten sind Peter Schmitz, Liesel Melcher-Pohl als erste Frau im FK-Präsidium und Bernd Schmidt. Für die Finanzen wird Dr. Günter Peters verantwortlich zeichnen; als Schatzmeister, Finanzplaner und Controller. Als Geschäftsführer bleibt Marc Herpertz im Amt, zum Zugleiter wählte die Versammlung Jürgen Sures.

Um das Präsidium wird sich ein Kompetenzteam aus verdienten Altkarnevalisten scharen: der bisherige Vizepräsident Hans Gladbach, Wilfried Müser und Karl-August Plönnes. Neu ist die Funktion eines ständigen Prinzenführers. „Er wird eine Entlastung für das Präsidium sein”, begründete Jürgen Sures und betonte, dass „ein erfahrener Mann, der weiß wie die Sache läuft” nach dem Vorbild des Kölner Karnevals Termine koordinieren und vorbereiten wird, ohne dem Adjutanten in die Quere zu kommen. Besetzt wurde diese Position noch nicht, soll aber in der nächsten Satzungsänderung verankert werden. Die anstehende Satzungsänderung vertagten die Delegierten wegen noch einiger bestehender rechtlicher Zweifel.

Im erweiterten Vorstand werden bisher schon aktive Mitglieder weiter mitwirken: Ex-Schatzmeister Franz Kelzenberg rückt in die Stellvertreter-Funktion, Bruni Scholl bleibt Protokoll- und Zweite Geschäftsführerin, für die Wagenhalle und den Wagen- und Bühnenbau bleiben Thomas Bank und Willi Rosellen zuständig, als Literaten werden Hans Gladbach und Wilfried Kessler agieren.