Düren: Falsche Handwerker angesprochen: Geflüchtet

Düren: Falsche Handwerker angesprochen: Geflüchtet

Im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler mussten mutmaßliche Einbrecher am Montagmittag unverrichteter Dinge wieder abziehen, weil eine Zeugin den Mut hatte, die Verdächtigen anzusprechen - obwohl diese sich eigens mit Kleidung und Zubehör ausstaffiert hatten.

Einer Autofahrerin waren gegen 13.30 Uhr in der Straße „Schmittenfeldchen“ zwei ihr unbekannte Männer aufgefallen, die sich an der Haustür einer Bekannten zu schaffen machten. Ganz offensichtlich führten die beiden nichts Gutes im Schilde.

Durch die geöffnete Seitenscheibe ihres Wagens sprach die Frau die mit Handwerkerbekleidung und einem Arbeitskoffer ausgestatteten Herren an. Das Ergebnis war eindeutig: Das Duo ergriff sofort die Flucht und rannte über eine angrenzende Wiese in Richtung Neusser Straße davon.

Die Frau alarmierte die Polizei. Offenbar war sie gerade zur rechten Zeit vor Ort: Die Beamten fanden keine Einbruchsspuren an der Haustür. Ein Strafverfahren wurde dennoch eingeleitet. Die Polizei bittet um Hinweise über ähnliche Vorfälle direkt an den Notruf 110.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung