1. Lokales
  2. Düren

Düren: Extravagante Mischung: Jazz und indische Musik im „Komm“

Düren : Extravagante Mischung: Jazz und indische Musik im „Komm“

Die drei Männer nehmen auf dem Boden der Bühne Platz und stimmen ihre Instrumente. Sie sind traditionell indisch gekleidet. Deobrat Mishra ist einer der führenden Sitarspieler Indiens, der durch einen lebendigen Stil die rhythmische Extravanganz seines Instruments noch unterstreicht.

nSei rgjerneü effeN aahrstnP i,rMash erd angue iwe ines knlOe sua neeri Mimkruiseealfi ,ttmmsa lteebgite hni imt esnnie ,lbaaT nlekeni llintoidaeetnr mloT,nmre ied rtzeealrn tnadsBietel rde nshicinde uulrKt di.ns

ieD dinebe ndbeli tmi ogrRe ,ahnsleHc nmeei ixsaonthSop dnu Deonzt na rde isuucoelshMckhh lKnö iene terfepek ebimsSyo, nned, sein siöhzcgienetsesr eritzasjzalg Stil krtwi schi nsdnepna und iuzhcelg inhlcnis fua edi msbauTlkia hMasrsi s.ua

ieD lrnghjeaea cmsiiaseuhkl unghrfarE asu erevhesidcnne srneeG dun utnlruKe beitte dme Tior neien perfekent Nbäerdhno rfü neei unee ianoobtmnKi rde ihenervecdnes tleiS dun euetmInstnr uz reeni eih.tEni Eni tpnsaetnren und tiihizgceegl hcua eferllvdori bneAd retebesgeti eid rrheöuZ ni omrgeß eß.aM