1. Lokales
  2. Düren

Entblößt und bedrängt: Exhibitionist lauert Frau im Feld bei Nideggen auf

Entblößt und bedrängt : Exhibitionist lauert Frau im Feld bei Nideggen auf

Die Polizei ermittelt in einem Fall von sexueller Nötigung in Nideggen. Dort hatte sich ein Mann vor einer Spaziergängerin entblößt und sie bedrängt.

Die Tat ereignete sich bereits am Mittwoch, den 19. September. Die 47-jährige Frau aus Hürtgenwald war gegen 11.20 Uhr auf einem Feldweg zwischen den Ortschaften Nideggen-Rath und Kreuzau-Broich unterwegs, als ihr plötzlich jemand von hinten auf die Schulter tippte.

Die Frau drehte sich um und sah einen fremden Mann, der sie aufforderte, kurz stehen zu bleiben. Dabei zog er sich die Hose herunter und begann zu onanieren. Der Täter stellte sich der Hürtgenwalderin so in den Weg, dass diese nicht an ihm vorbeigehen konnte. Als die Frau zum Handy griff, flüchtete er in Richtung Broich.

Die Polizei begann die Fahndung, konnte den Mann jedoch nicht mehr antreffen. Er wird als junger Mann im Alter von 17 bis 20 Jahren beschrieben. Er ist geschätzte 1,80 Meter groß, von schmaler Statur, hat eine blasse Hautfarbe und dunkles, dünnes Haar. Zur Tatzeit trug er einen Ziegenbart, eine Brille, eine kurzze Hose, eine graue Kapuzenjacke mit Reißverschluss und Turnschuhe. Insgesamt soll er einen ungepflegten Eindruck gemacht haben.

Hinweise nimmt die zuständige Sachbearbeiterin der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02421/949-8122 entgegen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle der Polizei jederzeit unter der Nummer 02421/949-6425 zu erreichen.