1. Lokales
  2. Düren

Von Freundschaft bis zum Tod: Ewald Arenz liest bei der Lit.Eifel

Von Freundschaft bis zum Tod : Ewald Arenz liest bei der Lit.Eifel

Die Lit.Eifel wartet mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Am Freitag, 17. September, gastiert Ewald Arenz im Franziskus-Gymnasium.

Die Lit.Eifel startet mit einem prall gefüllten Veranstaltungskalender in die Saison. Gäste sind unter anderem Wolfgang Niedecken, „Doc Caro“, Anne Gesthuysen und Helmut Zierl. Das Literaturfestival im nordrhein-westfälischen Teil der Eifel ist deutlich komprimierter als sonst. In nur zehn Wochen zwischen Mitte September und der Eifeler Buchmesse am Samstag/Sonntag, 20./21. November, geht ein ebenso anspruchsvolles wie frisches und aktuelles Programm, das der Programmbeirat beschlossen hat, über die Bühne.

Im Kreis Düren findet eine Veranstaltung statt: Ewald Arenz hat sich mit seinem Roman „Der große Sommer“ für Freitag, 17. September, ab 19.30 Uhr angekündigt. Er wird im Franziskus-Gymnasium in Vossenack aus seiner Geschichte über „den ersten Sprung, die erste Liebe und das erste Unglück“ lesen.

Ewald Arenz‘ Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. „Alte Sorten“ stand 2019 auf der Shortlist „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ und platzierte sich als Hardcover wie als Taschenbuch auf den Spiegel-Bestsellerlisten. Aus seinem neuen Buch „Der große Sommer“ liest der Schriftsteller im Franziskus-Gymnasium. Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro.

Ewald Arenz, 1965 in Nürnberg geboren, hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Er arbeitet als Lehrer an einem Gymnasium in Nürnberg. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Nähe von Fürth. Neben seiner literarischen Tätigkeit arbeitet er auch als Radiomoderator bei der Sendung „Aus dem FF – das Feiertagsfeuilleton“ auf Bayern 2.

In seinem Werk erzählt er vom Zauber des ersten Erlebens: Der erste Sprung, die erste Liebe, das erste Unglück. Die Zeichen auf einen entspannten Sommer stehen schlecht für Frieder: Nachprüfungen in Mathe und Latein. Damit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Ausgerechnet beim gestrengen Großvater muss er lernen.

Doch zum Glück gibt es Alma, Johann – und Beate, das Mädchen im flaschengrünen Badeanzug. In diesen Wochen erlebt Frieder alles: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Ein großer Sommer, der sein ganzes Leben prägen wird. Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern.