Evangelische Gemeinde Düren will sich für Demokratie einsetzen

Evangelische Gemeinde : Freiheit und Demokratie mit einem Dinner feiern

Demokratie feiern – das möchten die Initiatoren des bundesweiten Tages der offenen Gesellschaft. Bereits zum dritten Mal findet er am Samstag, 15. Juni, statt und auch in Düren möchte man sich in diesem Jahr den zahlreichen Aktionen anschließen.

Die Gruppe „Gut leben in Düren", eine initiative des Mitweltausschusses der Evangelischen Gemeinde zu Düren, lädt deshalb Interessierte zu einem ersten Planungstreffen ein.

Die Grundidee ist es, ein oder mehrere „Dinner für Demokratie“ auszutragen, bei denen jeder, der mitmachen möchte, in ungezwungenem Umfeld und ohne konkrete Zielabsicht teilnehmen und mit anderen ins Gespräch kommen kann. Wie genau das „Demokratie-Dinner“ ablaufen soll, steht aber noch völlig offen, denn das soll erst beim Planungstreffen gemeinsam entschieden werden.

„Im Alltag bewegen wir uns gerne in unserer eigenen kleinen Blase“, sagt Doris Unsleber, die in der Familien- und Erwachsenenbildungsstätte im Haus der Evangelischen Gemeinde zu Düren tätig ist. „Wir möchten, dass sich Menschen in einem entspannten Rahmen austauschen, zusammen essen und dabei Demokratie und Freiheit feiern.“ Für die konkrete Umsetzung sind alle Ideen, vom privaten Dinner in der Nachbarschaft bis zur großen Aktion, zum Beispiel im Willy-Brandt-Park, willkommen.

Die Mitglieder von „Gut leben in Düren“ sind sich einig: Demokratie sollte gefeiert werden, auch wenn sie manchmal schwierig sein kann. „Wir empfinden die Demokratie als etwas Selbstverständliches“, sagt Pfarrerin Cornelia Kenke. „Aber gerade wenn wir zum Beispiel Schicksale von Flüchtlingen erleben und die Entwicklung in der Welt betrachten, sollte uns klar werden, dass wir uns für diese Demokratie einsetzen müssen.“ „Dafür ist das Neue Dagegen“ ist eines der Schlagworte der Aktion.

Das Planungstreffen findet am Donnerstag, 17. Januar, ab 18 Uhr in der Sakristei der Evangelischen Gemeinde statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen

(kim)