1. Lokales
  2. Düren

Tipps von Experten: Erstes Dürener Compliance-Symposium

Tipps von Experten : Erstes Dürener Compliance-Symposium

Die Vereinigten Industrieverbände laden zum ersten Compliance-Symposium nach Düren ein. Compliance meint die Einhaltung sämtlicher Regeln in Unternehmen – seien es internte Richtlinien oder gesetzliche Bestimmungen.

Compliance-Management gewinnt auch für kleine und mittelständische Unternehmen immer mehr an Bedeutung: Kartellrechts-Compliance, das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, die Umsetzung der europäischen Whistleblower-Richtlinie, aber auch Compliance und Cybersicherheit sind Herausforderungen, vor denen Betriebe gerade stehen. Unter Compliance versteht man die Einhaltung sämtlicher Regeln in Unternehmen – seien es interne Richtlinien oder gesetzliche Bestimmungen.

Die Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen & Umgebung (VIV) bieten am Mittwoch, 30. November, 9 bis 17 Uhr, das erste Dürener Compliance-Symposium im Dorint-Hotel Düren, Moltkestraße 35, an. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die einen möglichst umfassenden Überblick über ein erfolgreiches Compliance-Ma-nagement bekommen möchten – komprimiert an einem Tag von namhaften Experten.

Ausgewiesene Fachleute aus der Wissenschaft und erfahrene Praktiker werden die Veranstaltung gestalten. Compliance-Beauftragte großer Unternehmen und Unternehmensgruppen werden in die Praxiswelt des Compliance einführen und wertvolle Ideen und Anregungen geben.

Der Jurist Professor Alexander Eufinger von der Hochschule RheinMain in Wiesbaden wird zum Thema „Was bedeutet Compliance für Unternehmen?“ sprechen, „Cybersicherheit und Compliance“ heißt der Vortrag von Kirsten Scheel vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie.

Elisabeth König ist Corporate Compliance Director & Data Protection bei dem weltweit agierenden Unternehmen GLS, das 41 Länder in Europa und Nordamerika verbindet. Die Juristin wird die Wichtigkeit von Compliance aus Sicht eines internationalen Unternehmens darstellen.

Dass es bei der Umsetzung von Compliance-Richtlinien auch um Nachhaltigkeit, Umwelt- und Arbeitsrecht geht, verdeutlichen Carolin Sen, Daniel Heyink und Dr. Stefan Cuypers aus dem Haus der Industrie in Düren, der Heimat der Vereinigten Industrieverbände und des Vereins Industrie-Wasser-Umweltschutz. Der VIV-Compliance-Officer Benedikt Schuhen wird Grundlegendes zum Thema sagen. Zum Abschluss eines spannenden und informativen Tages wird Orhan Akkus von der Schoeller Werk GmbH in Hellenthal sehr konkret aufzeigen, wie Compliance-Management in seinem Unternehmen wirksam umgesetzt wird.

Nähere Informationen und Anmeldung zum ersten Dürener Compliance Symposium gibt es online unter https://veranstaltungen.viv-dueren.de/2022/10/20/1-compliance-sympo-sium/ oder bei Sandra Kinkel, VIV-Referentin für Kommunikation und Bildung, unter 02421/404216, 0172/8244428 und per E-Mail an s.kinkel@vivdueren.de

(red)