Langerwehe: Erst eingebrochen, dann mit Pfefferspray attackiert: Polizei sucht Zeugen

Langerwehe: Erst eingebrochen, dann mit Pfefferspray attackiert: Polizei sucht Zeugen

Am frühen Dienstagabend ist eine Frau in ihrem Haus in der Bahnhofstraße in Langerwehe von einem Einbrecher angegriffen worden. Als sie den Unbekannten beim Durchsuchen der Wohnung überraschte, besprühte er sie mit Pfefferspray.

Nach Polizeiangaben betrat der bislang unbekannte Mann das Haus gegen 17.55 Uhr durch eine offen stehende Terrassentür. Die Hausbewohnerin selbst befand sich zu dieser Zeit in der Küche und überraschte den Einbrecher, als er in einem anderen Zimmer mehrere hundert Euro aus einer Geldbörse entwendete. Bevor er zu Fuß aus dem Haus flüchtete, besprühte der Unbekannte die Frau mit Pfefferspray und verletzte sie damit leicht.

Das Opfer konnte den Dieb wie folgt beschreiben: Der Mann ist circa 1,65 Meter bis 1,75 Meter klein und von normaler Statur. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Pullover bekleidet, dessen Kapuze er ins Gesicht gezogen hatte. Sein Gesicht verdeckte der Unbekannte mit einem Schal. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Mann ein - diese blieb bislang erfolglos.

Nun werden Zeugen gesucht, die möglicherweise Hinweise auf den Täter geben können. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich über den Notruf 110 bei der Polizei zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung