1. Lokales
  2. Düren

Niederzier: Erinnerungen an das Reserve-Infanterieregiment 68 gesucht

Niederzier : Erinnerungen an das Reserve-Infanterieregiment 68 gesucht

Andreas Kitz sitzt vor einem seltenen Stück Zeitgeschichte. Vor ihm liegen Feldpostbriefe und -karten aus dem Ersten Weltkrieg, genauer gesagt von Soldaten des Reserve-Infanterieregiments 68, das mit der Mobilmachung am 2. August 1914 aufgestellt wurde. Dabei hat vor allem die Tatsache, dass das II. und III. Bataillon und die Maschinengewehr-Kompanie vom Bezirkskommando Jülich mit Männern aus dem Dürener/Jülicher Land aufgestellt wurden, das Interesse des 34-jährigen Mitglieds des Heimat- und Geschichtsvereins Niederzier geweckt.

Was ist asu esiend neänrnM ?grewendo saW nhbae ise an red fseonWtrt ?trleeb Er wlli wrntteAno fua eidse nud aedrne nFraeg der ol-S,zia imnFie-al ndu tiäigcseehMhcrilt nenfid.

ieW os fot nsadt der tGeavret alulfZ am gnfAna eriens .hceRerhec Afu eimne mrlFahtok ni veüHkhleocn eßist rsdeaAn izKt ufa nde hlaasNsc ieens 8res„6“ sua Orebirz,e edr„ in ensgleich eGfncneashtgfa egtnear rwa nud teuchirlvm an end äoSetpfnlg enies isagrGfafns “vtsrr,bea tbhcitere erd 3-Jgir.e4hä iSne Itsernees rwa tek,wceg hauc nwen edi dftFleeesibrop nud sad uchTbgae des oaenltdS ni lrntSeitü bhereicsneg dis.n

ieD ashümm ntietrffenez Enugnennrier nsatzeinrfei nde briosehHbikrtyo dtrr,ae asds er remh rebü eid sua med Kseir eDrnü eenmondmk er86 rnfherea wil.l asD lPrbm:eo nersAd lsa bie enveil edrnnae grnetieemRn gbit es rfü sad re68 eeink flithrihcsc easglneetfhet .hesgeeccgRientsthmi

mU ned egnWrgdae eds gnteeisRm uz unetirserneork sti re fua dbeioetrfeslFp ndu ra-te,nk tooFs, späiäMti,lres cbeSdorühl udn iälchenh eumkDntoe nawgeeseni ndu f,othf sdas der eein odre naeder hfraeaNch tcellhviei honc gakessegätusafir itlMarea fgteür.v „hIc emkom ibvoer und esnacn llsae ,“ine fotfh nardAes itKz uaf gsztuetUn.ütnr