Vossenack: Erhalt des Vossenacker Lehrschwimmbeckens: 732 Unterschriften benötigt

Vossenack: Erhalt des Vossenacker Lehrschwimmbeckens: 732 Unterschriften benötigt

Mit einem Bürgerbegehren wollen Martin Bolder, Vorsitzender der Schulpflegschaft der GGS Vossenack-Bergstein, und seine Mitstreiter die Schließung des Lehrschwimmbeckens verhindern.

Bis zum 25. Juni haben sie Zeit, die benötigten 732 Unterschriften wahlberechtigter Hürtgenwalder zu sammeln. Dann muss sich der Gemeinderat erneut mit dem Thema befassen.

Die Schließung wurde mit Blick auf die Finanzen beschlossen. Die Sanierung des Filterkessels in Vossenack würde 25.000 Euro kosten, die Verwaltung rechnet mit Betriebskosten des Schwimmbeckens von 30.900 Euro jährlich.

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens befürchten, dass eine Schließung zu einer Reduzierung des Schwimmunterrichtes führe. Zudem könne der Stundenplan künftig nur in Abhängigkeit von anderen Schulen erstellt werden.

„Es käme zu einem Attraktivitätsverlust des Ortes mit weniger Zuzug und eventuell entstehender Landflucht“, hieß es im Bürgerbegehren.

(sj)
Mehr von Aachener Zeitung