Düren: Enorm Alkoholisiert: Mann verursacht erheblichen Sachschaden

Düren: Enorm Alkoholisiert: Mann verursacht erheblichen Sachschaden

Der Knall eines Aufpralls hat in der Nacht zu Sonntag eine 52-jährige Dürenerin geweckt: Auf der Weierstraße konnte sie einen Mann erkennen, der sein Auto torkelnd verließ und in Richtung Kaiserplatz verschwand. Wie sich später herausstellte, hatte er beim Einparken ein anderes Auto gerammt und dieses gegen einen Bus geschoben.

Gegen 3 Uhr wurde die Dürener Polizei über eine vermutliche Alkoholfahrt informiert. Die aus dem Schlaf gerissene Zeugin machte sich an der Einmündung Weierstraße/Wallstraße beim Eintreffen der Beamten bemerkbar und zeigte ihnen ein beschädigtes Auto.

Die Polizisten konnten den Fall dann nachvollziehen: Mit erheblicher Wucht stieß der Flüchtige beim Einparken gegen einen geparkten Wagen einer 30-jährigen Dürenerin. Dabei schob er das Auto in einen davor parkenden Bus eines Vettweißer Betriebes.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte der 26-jährige Unfallverursacher gefunden werden, er versteckte sich zwischen zwei anderen geparkten Autos auf der Weierstraße. Der Mann war enorm alkoholisiert.

Zwecks Blutentnahme wurde er auf die Polizeiwache mitgenommen. Die Beamten stellten dort seinen Führerschein sicher. Nun wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Er verursachte einen erheblichen Sachschaden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung