Düren: Endlich Bewegung? Investor will Pläne für Stadthallengelände vorstellen

Düren: Endlich Bewegung? Investor will Pläne für Stadthallengelände vorstellen

Kommt doch noch einmal Bewegung in die Hotelpläne der Stadt auf dem seit Jahren vor sich hingammelnden Stadthallengelände? Zumindest will ein norddeutscher Investor am Dienstag, 18. September, 15 Uhr (Aula des Burgau-Gymnasiums), im Stadtentwicklungsausschuss Pläne für ein Hotel in Kombination mit einem Einkaufszentrum an der Bismarckstraße präsentieren.

Dem Vernehmen nach könnte ein Hotel mit 130 Zimmern entstehen, einer zweigeschossigen Tiefgarage, 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche und einer kleinen Gastronomie im Erdgeschoss sowie weiteren 4000 Quadratmetern Verkaufsfläche für einen Sportfachmarkt im ersten Obergeschoss.

Pikanterweise muss sich der Ausschuss parallel erneut mit dem Ansinnen der Firma Decathlon beschäftigen, die seit langem an der B 56 einen Sportfachmarkt errichten will und mittlerweile eine Bebauungsplanänderung beantragt hat. Das von der Stadt in Auftrag gegebene Verträglichkeitsgutachten mit dem Einzelhandelskonzept wird ebenfalls am Dienstag vorgestellt.

Zurück zum Hotel: Die neuen Pläne können nur realisiert werden, wenn zum einen der Denkmalschutz aufgehoben wird, so dass die Stadthalle abgerissen werden kann. Und zum anderen muss sich der neue Investor auch noch mit dem bislang erfolglosen Projektentwickler einigen, dem die Stadt das Grundstück im Erbbaurecht überlassen hat.

Mehr von Aachener Zeitung