1. Lokales
  2. Düren

Ungewöhnlicher Unfall: Einparkmanöver endet mit mehreren Verletzten

Ungewöhnlicher Unfall : Einparkmanöver endet mit mehreren Verletzten

Eigentlich wollte ein 62-Jähriger nur sein Auto auf dem Parkplatz einer Arztpraxis abstellen. Stattdessen drückte er unabsichtlich auf das Gaspedal. Das Manöver endete mit einer zerstörten Glasscheibe sowie mehreren Verletzten.

Gegen 7.55 Uhr wollte der 62-jährige Vettweißer mit seinem E-Auto auf dem Parkplatz einer Arztpraxis an der Tivolistraße parken. Dafür fuhr er mit der Front in Richtung Hauswand und stand auch bereits still, als eine 59-Jährige und eine 85-Jährige zwischen Fahrzeug und Hauswand entlanggingen.

Beim Aussteigen stieg der Mann versehentlich auf das Gaspedal, wodurch das Auto nach vorne rollte und beide Passantinnen erfasste. Die 59-Jährige wurde mit einer solchen Wucht mit der Schulter gegen die Glasscheibe der Arztpraxis gedrückt, dass diese zersplitterte. Daraufhin wurde ein 33-Jähriger im Wartezimmer von mehreren Glassplittern getroffen, er zog sich leichte Schnittwunden an der rechten Hand zu. Nach Angaben der Polizei habe der Fahrer den Motor laufen lassen, damit die Heizung nicht ausgehe.

Die 59-Jährige wurde nach einer ersten Behandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Ihre ältere Begleiterin wurde leicht verletzt, verweigerte jedoch die Mitnahme im Rettungswagen, teilt die Polizei mit. Sowohl an dem noch fahrbereiten Unfallwagen als auch der Praxis entstand jeweils ein Schaden von etwa 8000 Euro.

(red/pol)