Düren: Eingebürgert: 28 neue Deutsche

Düren: Eingebürgert: 28 neue Deutsche

Zum 2. Einbürgerungstermin in diesem Jahr hatte die Stadt Düren ins Rathaus eingeladen.

20 Erwachsene und acht Kinder aus neun Nationen erhielten ihre Einbürgerungsurkunden von Bürgermeister Paul Larue.

Die neuen Staatsbürger kommen aus Angola, Irak, Kongo, Libanon, Mauritius, Mazedonien, Polen, Syrien und der Türkei. In familiärer Atmosphäre führte Paul Larue mit allen ein kurzes Gespräch und gratulierte im Namen der Stadt zur deutschen Staatsbürgerschaft. Glückwünsche gab es auch von Melanie Kaiser und Katharina Bedrunka von der Ausländerabteilung der Stadtverwaltung, die mit Monika Guetat den Prozess der Einbürgerung von der Antragstellung an begleitet haben.

Mehr von Aachener Zeitung