„Atelier im Haus“: Eine Ausstellung, gepaart mit guter Tradition

„Atelier im Haus“: Eine Ausstellung, gepaart mit guter Tradition

Schon zum 27. Mal verwandelt sich das Haus von Barbara und Winfried Kühnlein im Niederzierer Ortsteil Krauthausen in diesen Tagen in das „Atelier im Haus“. 23 Künstlerinnen und ein Künstler präsentieren dort die verschiedensten Exponate.

Die Kunsthandwerkerinnen und der Kunsthandwerker stammen zum Teil aus der Region und dem nahen Ausland, einige kommen aber auch aus weiter entfernten Orten. Sie stehen in der Tradition der sieben Freundinnen, die sich vor 26 Jahren entschlossen, ihre künstlerischen Werke einmal in einer besonderen Umgebung auszustellen.

Breit gefächert

Die Aussteller bieten ein breit gefächertes Angebot von Acrylmalereien, Modeunikaten aus Filz und Seide, Blumen aus Filz, Schmuck, Keramik, Weihnachtsdeko, Objekten aus Papier, Glas, Stein und Stahl, die sie auch zum Kauf anbieten. Die Ausstellungsstücke werden nicht nur im Erdgeschoss und in drei Kellerräumen gezeigt, sondern auch auf der Terrasse, und im Garten stehen Objekte aus Metall und Keramik.

Tradition

Traditionell sammeln die Gastgeber wieder bei Gästen und den Künstlern für den Verein „Wünsch dir was“, der kranken Kindern einen Wunsch erfüllt.

Die Ausstellung an der Krauthausener Feldstraße 12 ist am kommenden Wochenende noch zweimal geöffnet und zwar am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung