Nörvenich: Einbrecher schlägt zu, obwohl Bewohnerin im Haus ist

Nörvenich: Einbrecher schlägt zu, obwohl Bewohnerin im Haus ist

Einbrecher in der Gemeinde Nörvenich: Am Montagmittag ist ein Mann trotz Anwesenheit der Bewohnerin in ein Haus in Nörvenich eingebrochen. Er konnte Bargeld und Schmuck erbeuten. Im Ortsteil Poll blieb es hingegen bei einem versuchten Einbruch.

Ungefähr in der Zeit von 13 Uhr bis 13\.25 Uhr hielt sich die Rentnerin in der Küche ihres Hauses in der Weidbergstraße auf. Da sie Besuch erwartete, schloss sie ihre Haustür nicht ab. Vom Küchenfenster aus beobachtete sie dann einen ihr unbekannten Mann, der aus dem Innenhof kam und etwas gegen den Oberkörper gepresst hielt.

Als der Eindringling die Frau sah, grüßte er und ging vom Grundstück. Die Rentnerin stellte daraufhin fest, dass im Schlafzimmer Bargeld und Schmuck verschwunden waren. Daraufhin rief sie die Polizei.

Laut Beschreibung ist der Täter 1,65 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und hat ein rundes Gesicht. Er soll eine helle Strickmütze und eine dunkle Jacke getragen haben. „Vermutlich handelt es sich um einen Osteuropäer“, heißt es im Polizeibericht.

Am gleichen Tag versuchten bislang unbekannte Männer etwa zwischen 12\.15 Uhr und 12\.45 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Karlstraße im Nörvenicher Ortsteil Poll einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an der Eingangstüre und verschwanden unverrichteter Dinge.

Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung