Düren: Einbrecher im Schlafzimmer sorgt für Schreck in der Nacht

Düren : Einbrecher im Schlafzimmer sorgt für Schreck in der Nacht

Die Nacht zum Freitag wird die Bewohnerin einer Wohnung in Düren so schnell nicht vergessen. Als sie von Geräuschen geweckt wurde, stand ein Fremder am Fußende ihres Bettes.

Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten laut Polizeibericht zwischen 0:15 Uhr und 1 Uhr die Terassentür zu der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Uhlandstraße aufgehebelt und waren so in die Räume eingedrungen. Sie durchsuchten Schränke, Schubladen und Behälter nach Diebesgut.

Als sich einer von ihnen im Schlafzimmer des Opfers am Kleiderschrank zu schaffen machte, wurde diese wach. In der Annahme, die Person sei ihr Sohn, sprach sie ihn an und schaltete das Licht ein. Daraufhin erschrak der Fremde und flüchtete aus dem Zimmer.

Aus Furcht, dass sich der Einbrecher noch in der Wohnung aufhalten könnte, wartete die Frau längere Zeit. Dann rief sie ihren Sohn an, der die Polizei informierte. Erbeutet hatten die Diebe unter anderem Schmuck.

Die Frau beschreibt den Täter als männlich, etwa 1,90 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit war er komplett schwarz gekleidet und hatte eine Kapuze übergezogen. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter der Notrufnummer 110 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung