1. Lokales
  2. Düren

Nörvenich: Ein Skateboard als Waffe bei Schlägerei

Nörvenich : Ein Skateboard als Waffe bei Schlägerei

Im Rathaus war gerade im Beisein von Ministerin Bärbel Höhn der Abschlussbericht eines Projekts über zivile Konfliktbearbeitung vorgelegt worden, da wurde in der Ortsmitte eine Schlägerei ausgetragen. Als Tatwaffe stellte die Polizei ein Skateboard sicher.

Mit Worten stritten zunächst ein 19-Jähriger und sein um ein Jahr älterer Kontrahent. Als der jüngere Mann seinen 23 Jahre alten Bruder zu Hilfe holte, ging es zur Sache.

Das Opfer erhielt Fußtritte in die Rippen, dann schlug man ihm ein Skateboard auf den Kopf. Die Polizei traf drei Verletzte am Tatort und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.