1. Lokales
  2. Düren

Mariaweiler: Ein rotes Auto zum Weihnachtsfest

Mariaweiler : Ein rotes Auto zum Weihnachtsfest

Wie Weihnachten fühlten sich die rund 20 aktiven sowie die inaktiven und Nachwuchswehrkräfte der örtlichen Löschgruppe.

Paul Larue und der Chef der städtischen Feuerwehr, Jürgen Pelzer, übergaben nämlich Löschzugführer Franz-Josef Peiffer den Schlüssel für ein nagelneues Tanklöschfahrzeug. Das TLF 16/25 ersetzt das 40 Jahre alte, rote Auto, das in den Stadtteilen Mariaweiler und Hoven zuverlässig Dienst tat.

Der Bürgermeister betonte, auch in finanziell wenig rosigen Zeiten entscheide sich der Rat für alles Wichtige. Und dazu gehöre eben die Feuerwehr.

Gerade die Löschgruppe Mariaweiler sei enorm wichtig, prägen diesen Stadtteil doch zahlreiche Betriebe. „Und das Gewerbegebiet Nickepütz sowie ein Seniorenheim”, ergänzte Pelzer.

Auch Ralph Schauerte, Vorsitzender des Feuerwehrbeirates, unterstrich, dass der Fahrzeug- und Geräteersatzbeschaffung im Brandschutzbedarfsplan höchste Wichtigkeit eingeräumt wird. Da habe der Beirat im kommenden Jahr noch einiges vor der Brust.

Das neue TLF 16 in Mariaweiler hat einen 2400-Liter-Wassertank und bietet „nur” einer Staffel (sechs Blauröcke) Platz. Gekostet hat es etwa 180.000 Euro, die größtenteils die Stadt aus der Feuerschutzsteuer bezahlt hat.

Eine Besonderheit hat dieses Tanklöschfahrzeug: Es musste in der Höhe auf drei Meter begrenzt werden. Nur so passt das Sondermodell nämlich in die örtliche Garage.