Kommentar zur Annakirmes: Ein nicht immer kompaktes Platzbild

Kommentar zur Annakirmes : Ein nicht immer kompaktes Platzbild

Der treue Annakirmesbesucher wird sich wundern. Im Vergleich zu früheren Jahren ist das Platzbild mächtig durcheinandergewirbelt worden. Nicht immer hat der auf Abwechslung setzende Steuerausschuss dabei ein glückliches Händchen bewiesen.

Zugegeben: Die Skyline entlang des Rurdammweges kann sich sehen lassen, dafür wirkt das Platzbild an anderen Stellen weniger kompakt. Und daran hätte auch der Freifall-Turm nichts geändert.  Vor allem das Riesenrad mit seiner aufwändigen LED-Beleuchtung kommt weitaus weniger zur Geltung als an seinem Stammplatz.

  Und die mobile Toilettenanlage wirkt neben dem Festzelt wie ein Fremdkörper. Hier sollte dringend über einen alternativen Standort nachgedacht werden, auch wenn der dann ein paar Meter weiter entfernt liegt.

Gott sei Dank gibt es mit den Traditionsbiergärten immer noch feste Anlaufstellen und Treffpunkte.