Friedhof in Müddersheim: Ein Glockenturm gegen die große Anonymität

Friedhof in Müddersheim : Ein Glockenturm gegen die große Anonymität

Nun war es endlich soweit: Der Glockenturm, allerdings noch ohne Glocke, wurde mitten auf dem Müddersheimer Friedhof aufgestellt.

Zwei Gründerinnen der aufgelösten Basarfrauengemeinschaft, Marga Friesdorf und Käthe Münchhalfern, besuchten den Friedhof, um beim Aufstellen des neuen Turmes dabei zu sein. „Wir haben uns für diesen Glockenturm entschieden, um die in den vergangenen Jahren entstandene Anonymität ein bisschen zu reduzieren. Wenn man nun die Glocke klingen hört, weiß man, dass ein Mitglied der Gemeinde beerdigt wurde“, sagte Marga Friesdorf.

Glocke und Kreuz

Besagte Glocke wird in naher Zukunft im Turm montiert; sie wurde eigens für diesen Zweck von einem ehemaligen Müddersheimer gegossen, ebenso wie das Kreuz das ebenfalls erst in nächster Zeit auf dem Turm befestigt wird. „So ist unser Glockenturm ausschließlich von jetzigen oder ehemaligen Gemeindemitgliedern erschaffen worden, und er wird so zu etwas ganz besonderem“, erklärte Münchhalfern. (lw)

Mehr von Aachener Zeitung