1. Lokales
  2. Düren

Kartoffelfest: Ein Fest rund um den beliebten Erdapfel

Kartoffelfest : Ein Fest rund um den beliebten Erdapfel

Ein voller Erfolg wurde das erste „Kartoffelfest“, das der Charity-Club „Villa Duria“ im Heimatmuseum Merzenich feierte.

Weit mehr Besucher als erwartet, darunter sehr viele „Einheimische“, ließen zum Fest ihre Küche kalt und nahmen das Angebot an Speisen rund um die Kartoffel und den begleitenden Getränke wahr. Nach Abzug aller Kosten blieb ein Reingewinn von etwa 3500 Euro. Diese Summe wird für die Projekte des Charity-Clubs verwendet, insbesondere soll sie der Hilfe zugunsten armer und kranker Kinder zugute kommen.

Warteschlangen bildeten sich an Reibekuchen- und Bierstand. „Wir haben die Besucherzahlen unterschätzt“, heißt es vom Veranstalter, der daraus für das nächste Fest gelernt hat.

Erstmals führte der Charity-Club Düren ein Fest außerhalb Dürens durch und erhielt vielseitige Unterstützung.

Für die Musik sorgten Drehorgelspieler W. Roßbroich, DJ Markus Giesen und das Tambourkorps Merzenich. Auch die Merzenicher Vereine arbeiteten mit Spenden und großem Besuch kräftig am Erfolg des Kartoffelfests mit.

Altes Gerät

Die Firma Stollenwerk stellte als Blickfang einen Lanz-Bulldog aus dem Jahr 1939 mit entsprechendem Kartoffelroder im Eingang des Heimatmuseums bereit.

Besonderen Dank sagte der Charity-Club „Museumsdirektor“ Hamboch und seiner Ehefrau sowie Bürgermeister Georg Gelhausen, der die Schirmherrschaft über das erste Merzenicher Kartoffelfest übernommen hatte.                         

(sps)