1. Lokales
  2. Düren

Sylvie Schenk liest vor : Ein durchaus tiefgründiges Drama

Sylvie Schenk liest vor : Ein durchaus tiefgründiges Drama

Die erfolgreiche Autorin Sylvie Schenk ist am Mittwoch, 19. Februar, ab 18.30 Uhr Gast der LVR-Klinik Düren. Sie liest im Vortragsraum von Haus 5 auf dem Klinikgelände an der Meckerstraße 15 aus ihrem viel beachteten Roman „Eine gewöhnliche Familie“.

Die Autorin wird dabei von dem Aachener Musiker Heribert Leuchter am Saxophon begleitet. Die Teilnahme an der Veranstaltung in der Reihe „Lesungen in Haus 5“ ist kostenfrei.

Zum Inhalt des Buches: Die Geschwister Cardin sind zu viert. Als Tante Tamara und Onkel Simon sterben, werden am Tag der Beerdigung jedoch nicht nur die Trennlinien zwischen den vier Geschwistern sichtbar, sondern die Gräben innerhalb der gesamten Familie. Die Verstorbenen waren es, die alle zusammengehalten hatten. Nun hinterlassen sie Streit und eine Auseinandersetzung um das Erbe, die schon auf dem Weg zur Trauerhalle ihren Anfang nimmt. Die gefühlte Ungerechtigkeit in der Verwandtschaft ist außergewöhnlich groß – und genau das macht diese Familie so wunderbar gewöhnlich.

Mit dem Werk ist Sylvie Schenk ein durchaus tiefgründiges Drama um persönliches Gerechtigkeitsempfinden, Selbstzweifel und Identitätssuche gelungen.