1. Lokales
  2. Düren

Spielzeugmuseum: Ein „Düren-Schrank“ in der Türkei

Spielzeugmuseum : Ein „Düren-Schrank“ in der Türkei

Spielzeug aus Düren wird jetzt in der türkischen Partnerstadt Eregli ausgestellt. Dort freut sich das lokale Spielzeugmuseum über die Leihgaben aus Deutschland. Wie kam es dazu?

In der Vergangenheit hat das Spielzeug in Düren Kinderaugen zum Leuchten gebracht, in Zukunft soll es die Besucher des städtischen Spielzeugmuseums in Dürens türkischer Partnerstadt Karadeniz Ereǧli erfreuen. „Das Museum hatte angefragt, ob wir Spielzeug aus Deutschland zur Verfügung stellen können“, erklärt Sabine Kieven, Beauftragte der Stadt Düren für die Städtepartnerschaft mit Karadeniz Ereǧli. „Das haben wir natürlich sehr gerne gemacht.“

Unter anderem ein Holzreifen aus den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, Rollschuhe aus den 50ern, Dosenstelzen und Puppen werden in dem Spielzeugmuseum in Karadeniz Ereǧli in einem speziellen „Düren-Schrank“ ausgestellt. Einen Großteil des Spielzeugs hat das Dürener Stadtmuseum zur Verfügung gestellt. „Da sind ganz hinreißende Sachen dabei“, sagt Sabine Kieven, „auch einige Mitglieder des Integrationsrates haben zu Hause noch einmal in den Kisten gestöbert und Dinge gestiftet.“

Die Freude über das Spielzeug aus Düren ist in Karadeniz Ereǧli groß. „Wir bedanken uns bei unserer Partnerstadt für diese tollen Sachen“, schreibt die Stadt auf ihrer Facebook-Seite und kündigt gleichzeitig eine Revanche an. „Um diese schöne Geste entsprechend zu würdigen, werden wir auch Spielsachen aus der jüngeren Vergangenheit an unsere Partnerstadt Düren senden. Spielzeug ist Kulturgut für alle und mit diesem Austausch möchten wir die guten Beziehungen weiter pflegen.“

Nach ihrer Ankunft sollen die Spielsachen aus der Türkei im Dürener Rathaus in einem Glaskasten ausgestellt werden.

(red)