Vossenack: Eifelverein: Vossenacker Ortsgruppe will Trend stoppen

Vossenack: Eifelverein: Vossenacker Ortsgruppe will Trend stoppen

Das Wandern wird in der Ortsgruppe Vossenack des Eifelvereins immer beliebter. Einem erweiterten Angebot steht allerdings ein kleiner Wermutstropfen entgegen: Die Zahl der Mitglieder in der Ortsgruppe ist leicht rückläufig, wie der Vorsitzende Georg Dülks in der Jahreshauptversammlung mitteilte. Diesen Trend gelte es nun zu stoppen, so Dülks, der eine im Allgemeinen positive Bilanz zog.

Die Ortsgruppe kann auf einen großen Stamm treuer Mitglieder zählen. So wurden 13 Frauen und Männer für eine 25jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Treuenadeln des Hauptvereins erhielten Luise und Axel Buch, Brigitte und Friedrich Deißner, Hiltrud Hentschel, Maria Kaulen, Anni Kern, Ursula und Herbert Kreutz, Renate und Rudolf Palm sowie Monika und Reinhold Wildrath. An den über 90 Wanderungen und Veranstaltungen nahmen über 1800 Personen teil; eine weitere Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

An den meisten Sonntagsterminen nahmen Doris und Klaus Ecker, Bruno Linzenich, Kurt Kopp und Georg Dülks teil. Bei den Seniorenwanderungen waren hans-Jürgen Bürger, Günter Lennartz, Anneliese Siever und Karin Lennartz besonders aktiv. Das Wanderprogramm wird geplant organisiert und durchgeführt von 17 Wanderführern. Deren Dienstältester ist Bruno Linzenich, der im Juli sein 40jähriges Jubiläum feiern und auf 380 durchgeführte Wanderungen zurück blicken kann.

Bei Teilwahlen zum Vorstand wurden Vorsitzender Georg Dülks, Kassierer Christoph Braun, Wegewart Robert Kuck, Norbert Unterberger als Fachwart für Familien und Jugend sowie die Schriftführerin Hannelore Arnold einstimmig gewählt.

Das neue Jahresprogramm kann kostenlos bei Bruno Linzenich (02429/1647 oder Mail bruno-linzenich@t-online.de) angefordert werden.

(sps)