Nörvenich: Ehrlicher Finder gibt über 1000 Euro zurück

Nörvenich: Ehrlicher Finder gibt über 1000 Euro zurück

Das Geld liegt manchmal auf der Straße, und es gibt noch Menschen, die beim zufälligen Auffinden von Bargeld nicht zuerst an das heimliche Befüllen der eigenen Brieftasche denken, sondern das Geld zurückgeben. Zumindest war das am Donnerstagnachmittag in Nörvenich der Fall.

Ein Landwirt war mit seinem Traktor auf der L263 bei Eschweiler über Feld unterwegs, als er eine Geldbörse auf der Fahrbahn entdeckte. Nach einem oberflächlichen Blick auf den Inhalt war dem Mann klar, dass er die Fundsache abzuliefern hatte.

Sofort suchte er den Polizeiposten in Nörvenich auf und übergab den Fund in amtliche Hände. Erst dort wurde der Inhalt des Portmonnaie gezählt. Knapp 1100 Euro in bar kamen zusammen.

In der Geldbörse fanden sich Hinweise auf die Besitzerin, so dass die unglückliche Verliererin, eine 48-Jährige aus Düren, schnell benachrichtigt werden konnte. Die Frau berichtete, dass sie nach einem Einkauf das Portmonnaie auf das Dach ihres Autos gelegt und dort vergessen hatte.

Über die Rückgabe hat die Dürenerin sich sehr gefreut, zumal das viele Geld zum Bezahlen einer Rechnung vorgesehen ist. Für den ehrlichen Finder ist eine Belohnung vorgesehen.