Merzenich: Ehestreit: Rentner nun ohne Führerschein

Merzenich: Ehestreit: Rentner nun ohne Führerschein

Diesen Abend hatte sich ein 68-jähriger Rentner aus Düren mit Sicherheit ganz anders vorgestellt.

Nach einem Streit mit seiner Ehefrau hatte er sich mitten in der Nacht nach Merzenich begeben, um dort mit ihr zu sprechen. Die Dame des Hauses war nach der Auseinandersetzung nämlich zu Bekannten „geflüchtet”.

Der Plan des 68-Jährigen ging jedoch nicht auf, niemand ließ ihn in Merzenich in das Haus hinein. Also packte er Plan B aus: Als ihm die Tür nicht geöffnet wurde, setzte er sich kurzerhand in das vor Ort abgestellte Auto seiner Frau und fuhr damit zurück in Richtung Heimat. Er kam jedoch nicht weit, weil er in eine Polizeikontrolle geriet.

Die Beamten baten den Rentner zu einem Alkoholtest, der die nächste unliebsame Überraschung für den gebeutelten Ehemann brachte: Mit mehr als 1,3 Promille handelte er sich einen Besuch in der Polizeiwache ein. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt und auch noch ein Strafverfahren eingeleitet. Was aus dem Streit wurde, teilte die Polizei nicht mit.

Mehr von Aachener Zeitung