Düren: Durchschnittliche Ergebnisse für Düren

Düren: Durchschnittliche Ergebnisse für Düren

Mit Blick auf die Haushaltssituation, Beiträge und Gebühren oder die Tagesbetreuung für Kinder hat die Gemeindeprüfanstalt (GPA) die Stadt Düren unter die Lupe genommen.

Die Untersuchung fand von Mai bis Dezember 2016 statt und bescheinigte dem Rathaus ein durchschnittliches bis gutes Ergebnis.

Positiv heben die Prüfer hervor, dass Düren seit 2014 einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen kann. Dennoch ist die Stadt nicht auf Rosen gebettet. Die GPA empfiehlt, die freiwilligen Aufwendungen im Kulturbereich zu reduzieren und vorgehaltene, kostenintensive Flächen auf dem Friedhof Ost zu reduzieren.

Zudem raten die Fachleute, die Elternbeiträge für die Kitas anzuheben, da Düren niedrigere Beiträge verlangt als vergleichbare Städte. Zudem wurde empfohlen, ein Sportentwicklungskonzept zu erstellen. Bürgermeister Larue sagte im Finanzausschuss, das Rathaus werde sich den Prüfbericht genau ansehen und dann Schlüsse ziehen.

(inla)