1. Lokales
  2. Düren

Krieg in der Ukraine: Dürens Partnerstadt Stryj bereitet sich auf Waisenkinder vor

Krieg in der Ukraine : Dürens Partnerstadt Stryj bereitet sich auf Waisenkinder vor

In Dürens ukrainischer Partnerstadt Stryj kommen immer mehr Flüchtlinge an. Der Kreis Düren richtet derweil eine Anlaufstelle für Hilfsangebote und Fragen ein.

Dürens ukrainische Partnerstadt Stryj bereitet sich auf die Aufnahme von Waisenkindern aus den Kriegsgebieten vor, ob und wann diese die westukrainische Stadt in größerer Anzahl erreichen und dort betreut werden, ist aber noch unklar. Gleichwohl hat die Stadt bereit Unterbringungsmöglichkeiten vorbereitet.

Das geht aus Facebook-Einträgen der Stadtverwaltung hervor. In diesem Zusammenang weist die Stadt auch darauf hin, dass Adoptionsverfahren während des Krieges nicht möglich seien, da die Justiz derzeit nicht funktioniere und es sich um lange Prozesse handele.

Das Land bereite sich jedoch auf vereinfachte Verfahren vor. In den Einträgen der Stadt ist stets von der großen Hilfsbereitschaft die Rede. In der Westukraine suchen viele Menschen aus Kriegsgebieten Zuflucht, am Samstagabend kam in Stryj ein Zug mit 600 Flüchtlingen an, die in Schulen untergebracht wurden.

Nicht nur in Stryj, auch im Kreis Düren ist die Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger für die Menschen aus der Ukraine hoch. Der Kreis Düren hat daher für Hilfsangebote und Fragen eine Hotline sowie eine zentrale Mailadresse eingerichtet. Die Hotline ist ab Montag, 14. März, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kreises Düren besetzt, die unter der Nummer 02421/2210 46 990 weiterhelfen. Gesprächszeiten (auf Deutsch) sind montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags 8 bis 16 Uhr.

Die Mailadresse lautet ukrainehilfe@kreis-dueren.de. Wer beispielsweise helfen will, Wohnraum anbieten kann, Geflüchtete betreut oder sich über Beratungsangebote informieren will, bekommt dort Informationen und die richtigen Ansprechpartner. Alle aktuellen Infos und Hilfsangebote gibt es auch gesammelt auf der Homepage des Kreises Düren unter bit.ly/HilfeFürUkraine

(smb)