1. Lokales
  2. Düren

Kurioser Einsatz: Dürenerin findet Doppelgänger ihres Wagens

Kurioser Einsatz : Dürenerin findet Doppelgänger ihres Wagens

Die Dürener Polizei ist am Sonntag zu einem kuriosen Einsatz gerufen worden. Eine Frau hatte ein Auto entdeckt, der ihrem zum Verwechseln ähnlich sah – auch das Kennzeichen war gleich. Der zweite Halter hatte dies wohl bewusst geplant.

Bereits seit einiger Zeit wusste die 35 Jahre alte Frau aus Kreuzau, dass im Kreis Düren ein Fahrzeug existiert, welches nicht nur vom gleichen Typ und gleicher Farbe ist wie ihr eigenes Auto, sondern an dem auch die gleichen Kennzeichen angebracht sind. Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau sogar schon Bußgeldbescheide bekommen, auf denen vermeintlich „ihr“ Fahrzeug mit einer männlichen Person am Steuer bei Geschwindigkeitsverstößen abgebildet war.

Mit eigenen Augen gesehen hatte sie das Doppelgänger-Auto jedoch noch nicht – bis sie am Sonntagnachmittag den Hinweis erhielt, der Wagen stünde in Düren. Die Kreuzauerein fand das Auto tatsächlich an der Monschauer Straße und informierte die Polizei. Bevor diese allerdings eintraf kam ein Mann hinzu, stieg ein und fuhr davon.

Anhand eingeleiteter Ermittlungen und Zeugenbefragungen vor Ort sowie aufgrund einer guten Personenbeschreibung richtete sich der Verdacht zeitnah gegen einen 25 Jahre alten, polizeibekannten Mann aus Düren. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige mit dem Vorwurf der Urkundenfälschung gefertigt. Da der Verdächtige nachweislich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, kommt der entsprechende Tatvorwurf noch hinzu.

Die Ermittlungen dauern an.

(red/pol)