1. Lokales
  2. Düren

Dürener "The Soul of Dance Company" ist erfolgreich

Sieg bei der Deutschen Meisterschaft : Ein Auftritt in Los Angeles steht 2019 an

Die weite Reise und das anstrengende Turnier haben sich gelohnt: Der „The Soul of Dance Company“ des Dürener 1847ist es wieder gelungen, zwei Deutsche Meistertitel und einen Vize-Meistertitel des TAF (The Actiondance Federation) in die Kreisstadt zu holen.

Hervorragende zweite, dritte Plätze und weitere Final- und Semifinalergebnisse zeigten, wie sehr sich der ganze Fleiß der Tänzer in den vielen hundert Trainingsstunden gelohnt haben.

„Die Highlights sind natürlich unsere Treppchenplätze“, freut sich Petra Budinger für ihre Company. So wurden Ester Ejlli (15), Amelie Petersen (14), Vivien Reiter (13), Nele Franzen (15), Sarina Sülzen (14), Celine Bürger (14) und Lara Mees (16) neue Deutsche Meister im Contemporary der Junioren Small Group. Einen weiteren deutschen Meistertitel erreichte diese Gruppe im Ballett der Junioren Small Group. Mit der großen Formation wurde das Team Deutsche Vizemeister im Showdance der Junioren. Ester Ejlli, Amelie Petersen, Vivien Reiter, Nele Franzen, Sarina Sülzen, Celine Bürger, Lara Mees, Lucas Sülzen (15), Rike Banning (16), Maike Claußnitzer (15), Hannah Teschke (12), Milena Bung (13), Jolie Utecht (12), Leni Ritter (13), Paula Hassert (12), Anea Vidovic (14), Luisa Cosler (12), Eva Lorbach (16) und Joelina Merten (14) ließen die Konkurrenz hinter sich.

Erfolge beim Deutschland Cup

 Beim Deutschland Cup im Showdance der Kinds kamen Emilia Cosler (8) und Elias Bürger (9) auf Platz zwei der Duos. Platz zwei ging an Ester Ejlli beim Deutschland Cup Solo der Masterclass Junioren, gefolgt von Vivien Reiter mit Platz drei in der gleichen Kategorie. Bei den Deutschen Ballettmeisterschaften kam Anna Kogaj (8) auf Platz drei der Kinder. Die Solistin Selina Kreusche (22) erreichte Platz drei bei der Solo Masterclass Adults. Platz drei bei den Junioren Duos ging an Sarina Sülzen und Celine Bürger. Bei den Adults Rising Stars erreichte Eva Lorbach die Bronzemedaille.

In den kommenden Wochen geht die Tanzreise der Dürener Company weiter. Es folgen der Deutschland Cup der Showdance Formationen, die Deutsche Meisterschaft der Solos, Duos und der Gruppen im Oktober/November und der World Cup Showdance Ende November in Riesa. Ende Oktober geht es auch noch nach Bergamo/Italien zum World Dance Talent Cup.

Und noch mitten in der aktuellen Saison können sich sechs Solistinnen der Company auf ein ganz besonderes Highlight in ihrem „Tänzerleben“ freuen. Mit den Trainern Patrick Schaefer und Petra Budinger geht es für Ester Eijli, Nele Franzen, Vivien Reiter, Celine Bürger und Sarina Sülzen im Sommer 2019 nach Los Angeles/USA zur Weltmeisterschaft Performing Arts.

 „Wir suchen ganz dringend Sponsoren und Unterstützer, die uns helfen, diese Tanzreisen zu finanzieren“, so Petra Budinger „denn unser Sport gehört leider zu den vielen Sportarten, die nicht gefördert werden und wir müssen alles selbst finanzieren.“