Düren: Dürener Rathaus wird verpackt

Düren: Dürener Rathaus wird verpackt

Das Rathaus rüstet sich für die Betonsanierung: Derzeit wird das Gebäude mit rund 5300 Quadratmetern Gerüst umhüllt. In vier Wochen bauen vier bis fünf Arbeiter das Gerüst auf. Es wird jeweils nur so viel Material angeliefert, wie sie geordnet verbauen können.

Drei Lastenaufzüge werden zur Verbesserung der Baulogistik in das Gerüst eingebaut. Der größte an der Frontseite des Rathausturms, gehalten von Stahlträgern, mit einer Bühne von rund 3,30 mal 1,45 Metern kann anderthalb Tonnen Gewicht bewegen und ist unter anderem dafür vorgesehen, die Platten der Deckenstrahlheizung sowie die Fenster zu transportieren.

Wenn das Rathaus komplett „gerüstet“ ist, wird es samt Gerüst in Planen verpackt. Die Strahlschutzplane soll die Staubentwicklung auf die Baustelle beschränken und dient als Arbeitsschutz, damit niemand von herunterfallenden Gegenständen getroffen werden kann.

Mehr von Aachener Zeitung