Düren: Dürener Lebenshilfe: Ein neuer Wintergarten für ein Bewohner-Haus

Düren: Dürener Lebenshilfe: Ein neuer Wintergarten für ein Bewohner-Haus

Selbst gebackene Lebkuchenherz mit dem Schriftzug „Danke“ und ein Ständchen von den Bewohnern gab es für die Gäste im Gerd-Bonn-Meuser-Haus der Lebenshilfe.

Gekommen waren neben Bürgermeister Paul Larue auch Leutnant Marcel Schinkel und Oberst Stefan Kleinheyer, Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders und Schirmherr des Wohltätigkeitskonzerts, das im Oktober unter der Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper im Haus der Stadt stattgefunden hat.

Sie brachten zwei Schecks mit, einen für die Lebenshilfe Düren und einen für die Behinderteneinrichtung „Kutak radosti“ in der Dürener Partnerstadt Gradaac in Bosnien-Herzegowina, den die Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Sabine Briscot-Junkersdorf in Empfang nahm. Beide Einrichtungen erhielten je 2542,50 Euro aus dem Gesamterlös des Konzerts in Höhe von 5085 Euro. Diese Summe war aus den Eintrittsgeldern und einem Zuschuss der Sparkasse Düren zustande gekommen.

Wolfgang Prümm und Inge Hehemeyer von der Lebenshilfe dankten den Gästen und erläuterten, wofür das Geld verwendet werden wird: Der Wintergarten des Hauses soll in naher Zukunft renoviert werden. Auch wenn es bereits eine Spende hierfür gab, ist die veranschlagte Summe von 15.000 Euro noch nicht erreicht, aber die Verantwortlichen sind zuversichtlich, bald mit den Arbeiten beginnen zu können.

Die gute Tradition der Wohltätigkeitskonzerte von Bundeswehrorchestern wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Im kommenden Jahr gibt es am Samstag, 10. März, die 49. Auflage und einige Monate später, am 13. November steht dann das Jubiläum des 50. Konzerts an.

(kel)
Mehr von Aachener Zeitung