Düren: Dürener Band „Sound-Park“ in der Endart-Fabrik

Düren: Dürener Band „Sound-Park“ in der Endart-Fabrik

Die Dürener Band „Sound-Park“ eröffnet mit ihrem Konzert im „Endart“-Café am kommenden Samstag die 70er80er90er-Party. Das Quartett um Sänger Alex Lüttgen hat mit ihrer gelungenen Mischung aus Oldschool-Deutsch-Rock im Stile der Ärzte und einem Schuss Punk, bereits in der vergangenen Woche die Besucher des Kölner Underground vollends überzeugt.

„Der Auftritt in Köln war für uns schon eine prima Erfahrung — die Konzertpremiere in der Endart ist aber natürlich etwas ganz besonderes für uns und wird hoffentlich ein echtes Heimspiel“, freut sich Sänger Lüttgen auf das Konzert.

Mit ihm stehen am Samstag Ben Karnott am Schlagzeug, Oleg Flechner am Bass und Dirk Beckmann an der Gitarre auf der Café-Bühne. Die vier Musiker versprechen eine mitreißende Show und wollen sich mit ihren selbst geschriebenen deutschen Songs in die Herzen der Konzertbesucher rocken. Im Anschluss an das Konzert legt DJ Ihab die besten Rock- und Alternativ-Hits im Endart-Café auf.

Im Anbau der Fabrik steht DJ Trappster mit den Partyhits der 90er am DJ-Pult. Für ihn ist es das letzte Gastspiel als DJ in der Endart. Im Hauptsaal liefern DJ Marc De Dor und DJ Dee die legendären All-Time-Dance-Classics aus dreiJahrzehnten. Wie immer werden den Besuchern aber auch einige aktuelle Charthits begegnen.

Die frisch begrünte Dachterrasse steht den rauchenden Gästen der Party als Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung. Einlass ist ab 21 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro.