Düren: Trödelmarkt in der Innenstadt

Dürener Innenstadt : Trödelmarkt und Frühlingsfest in der City

Karten für die 200 Kindertrödler werden bereits am Samstag, 30. März, ausgegeben. Verkaufsoffener Sonntag.

Das Wochenende vor Ostern ist im Terminkalender der Dürener seit 45 Jahren für den beliebten Trödelmarkt reserviert, der seit 1974 an diesem Datum stattfindet. Im vorigen Jahr wurde aus der Veranstaltung das „Frühlingsfest mit Trödelmarkt“, das nun wieder vor der Tür steht. Die Ergänzung hat durchaus Sinn, denn neben den Kindern, die nach wie vor ihre gebrauchten Sachen anbieten, und rund 100 Trödlern sind mehr und mehr „trödelfremde“ Teilnehmer dazu gekommen. Schon traditionell unterstützt der „Verband reisender Schausteller“ Düren die Stadt als Veranstalter mit Karussells für die Kinder und Imbissbetrieben.

Auch die Einzelhändler der IG City sind wieder mit im Boot. Sie öffnen nicht nur am Sonntag, 14. April, von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte, sondern werden auch mit einzelnen Ständen in der Innenstadt vertreten sein. Die Parkhäuser in der Kuhgasse, der Arnoldsweiler-, Marien- und Schützenstraße werden für die erwarteten 50.000 bis 60.000 Besucher geöffnet sein. Der Wochenmarkt wird von Samstag auf Freitag, 12. April, vorverlegt. In den vergangenen Jahren hat es sich bewährt, die Karten für die erwarteten über 200 Kindertrödelstände vorab zu vergeben. Die Ausgabe dieser Karten findet am Samstag, 30. März, ab 10 Uhr im Rathaus statt. Sollten dabei einzelne Karten übrig bleiben, können diese am Freitag, 12. April ab 17 Uhr im Bühnenwagen auf dem Marktplatz zum Preis von 12,50 Euro pro Tag erworben werden. Zum gleichen Zeitpunkt findet die Platzverteilung für Trödler statt, für die Schüler geschieht dies am Samstag, 13. April ab 7 Uhr.

Los geht es dann am Samstag, 13. April, um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung von Bürgermeister Paul Larue an der Ecke Wirtelstraße/Kölnstraße. Im Anschluss werden der „Trödelkönig“ und der „Kindertrödelkönig“ gewählt. (kel)

(kel)