Düren: Lions Club veranstaltet zum 20. Mal Kulturtage auf Schloss Burgau

Kulturtage auf Schloss Burgau : „Dürener Köpfe“ machen Kultur

Kunst, Kultur, Feierstimmung, Humorvolles und Nachdenkliches finden zusammen, wenn die Kulturtage auf Schloss Burgau einziehen. Bereits zum 20. Mal findet die mehrwöchige Veranstaltungsreihe des Lions Clubs „Düren Marcodurum“ nun schon in Kooperation mit der Stadt Düren statt.

Unter dem Leitgedanken „Dürener Köpfe“ werden begleitend zu einer großen Kunstausstellung verschiedene Veranstaltungen angeboten.

„Auch für uns ist dieses Jubiläum etwas Besonderes“, sagt der Präsident der Lions Norbert Ouillon. „So eine große Veranstaltungsreihe ist immer mit viel Arbeit verbunden, aber bei uns werden die Kulturtage auf vielen Schultern getragen.“

Mit der Vernissage am Freitag, 22. März, ab 19 Uhr werden die Kulturtage offiziell eröffnet. Fünf Künstler stellen ihre Werke bis zum 7. April in den Räumlichkeiten des Schlosses aus: Katrin Salentin bringt Arbeiten zwischen Grafikdesign und bildender Kunst mit, Oliver Czarnetta zeigt Skulpturen, Luisa Kött-Gärtner präsentiert bildende Kunst aus Stein und Bronze, Harald Meisenberg stellt Objekte aus Archivkartons und Alltagsgegenständen aus und der Dürener Fotograf Rudi Bömer zeigt eine Auswahl seiner Bilder, einschließlich seines Lieblingsmotives der Annakirmes.

Am Sonntag, 24. März, findet dann der bereits traditionelle Familientag statt. In den vergangenen Jahren lockten Aktivitäten rund um Musik, Tanz und Kunst für Jung und Alt bis zu 10.000 Gäste nach Schloss Burgau. Ein Highlight in diesem Jahr ist der Besuch des Kinderbuchillustrators Silvio Neuendorf, der unter anderem der „Vater“ von „Käpt'n Sharky“ und ist. Am Familientag sind alle Aktivitäten kostenlos.

Ein weiteres Highlight der Kulturtage ist der „Dürener Talk“ am Mittwoch, 27. März. Ab 19 Uhr werden vier Dürener Köpfe in einer Talkrunde zusammenkommen. Dabei sind CDU-Politiker Thomas Rachel, die neue Direktorin des Dürener Leopold-Hoesch-Museums und des Papiermuseums Anja Dom, Volleyball Nationalspieler und Powervolleys-Star Michael Andrei, auch genannt „Mount Mike“, und Journalist und Publizist Ansgar Graw, der in Gey geboren wurde und momentan das Ressort Innenpolitik bei der „Welt“ in Berlin leitet.

Mit der „Lions Charity Night“ am 30. März ab 21 Uhr findet außerdem ein Party-Event mit Musik und Tanz statt. „Wir haben beim vergangenen Mal so großen Zuspruch erhalten, dass wir mit der Charity Night einfach weiter machen mussten“, erklärt Jörg Mandelartz von den Lions. „Die ersten Einladungskarten wurden bereits verschickt.“ Um an der Abendkasse eine Eintrittskarte erwerben zu können, müssen sich interessierte Partygäste zunächst online oder telefonisch registrieren und erhalten dann eine solche Einladungskarte.

Zum ersten Mal soll in diesem Jahr auch ein Kabarettabend angeboten werden. In Kooperation mit dem „Komm“-Zentrum tritt am Mittwoch, 3. April, 20 Uhr das kabarettbekannte Trio Tina Teubner, Ben Süverkrüp und Stephan Picard auf. Mit dem Titel „Herkules – von der Sehnsucht, ein Mensch zu sein“ erwartet die Besucher ein intensiver Abend, der die Brücke zwischen Kabarett und klassischer Musik schlagen soll.

Der Erlös der Kulturtage wird wie immer für mehrere gute Zwecke gespendet. Begünstigt werden das Seniorentheater der Theaterwerkstatt Düren, die Feriencamps am Badesee, die Lebenshilfe Düren und der Feuerwehrfonds des Lions Clubs „Düren Marcodurum“.

Die Kunstausstellung ist jeweils mittwochs und samstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr und zu den Veranstaltungen geöffnet sein. Tickets für das Kabarett gibt es im Vorverkauf für 20 Euro (ermäßigt 16 Euro) zuzüglich Vorverkaufsgebühr beim i-Punkt in Düren, Markt 6, oder an der Abendkasse 30 Minuten vor der Vorstellung auf Schloss Burgau. Auf lions-club-marcodurum.de gibt es außerdem weitere Informationen zum Programm und der Registrierung für die „Lions Charity Night“.