Düren: Jubiläumskonzert der Bundeswehr

Dem 50. folgen Benefizkonzerte : Heeresmusikkorps Koblenz spielt im Haus der Stadt

Das Wohltätigkeitskonzert am 13. November vergangenen Jahres im Haus der Stadt war ein Jubiläumskonzert. Das viel umjubelte Gastspiel des Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe war das 50. in einer langen Reihe.

Und es war mit Sicherheit nicht das letzte. „Wir wollen die Tradition fortsetzen“, versicherte der neue Chef des Taktischen Luftgeschwaders 31 „Boelcke“ vom Fliegerhorst Nörvenich und versprach, für die nächsten Konzerte der Musikkorps der Bundeswehr die Schirmherrschaft zu übernehmen. Oberstleutnant Danilo Schlag setzt damit die Tradition seiner Vorgänger fort. Im November war noch Oberst Stefan Kleinheyer der Schirmherr.

„Der gute Besuch dieser Konzerte ist die Wertschätzung unserer Bevölkerung für die Bundeswehr“, betonte Bürgermeister Paul Larue jetzt im Rathaus, wo der Erlös von 7900 Euro zu gleichen Teilen an den Förderverein der Musikschule Düren und den Sozialfonds der „Aktion Sorgenkinder“ des Bundeswehr-Sozialwerks ging, aus der in Not geratene Familien von Angehörigen der Bundeswehr unterstützt werden.

Da wollte Sparkassenvorstand Uwe Willner nicht zurückstehen: „Auch wir sind wieder dabei“. Die Musikschule Düren, so ihre Leiterin Andrea Nolte und Fördervereinsvorsitzende Christine Schoeller, fördert mit ihrem Anteil von 3950 Euro das Projekt „Deutsch lernen mit Musik“, an dem derzeit fünf Grundschulen und ein Gymnasium in Düren teilnehmen. „Wir docken an Deutsch-Stunden an; mit Musik finden die Kinder aus anderen Kulturkreisen einen schnelleren Zugang zu Lauten und Worten“, hat Christine Schoeller festgestellt.

Hauptmann Klaus-Dieter Breiden, der Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks, sieht die Möglichkeit, mit dem Geld Freizeiten für Kinder und Familien die Möglichkeit zu geben, „mal wieder den Akku aufzuladen“ und unbürokratisch zu helfen, wenn Familien von Bundeswehrangehörigen in Not sind.

Die Freunde der Bundeswehr-Wohltätigkeitskonzerte wird es freuen: Das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Michael Euler wird am Mittwoch, 22. Mai, ab 20 Uhr im Haus der Stadt aufspielen, und am 30. Oktober, 20 Uhr, folgt das Kontert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster unter der Stabführung von Oberstleutnant Christian Weiper.

(sps)
Mehr von Aachener Zeitung