Düren: Autofahrerin erfasst Fußgängerin und flüchtet

Kennzeichen gemerkt : Autofahrerin erfasst Fußgängerin und flüchtet

Eine Fußgängerin ist am Donnerstagabend in Düren von einem Auto angefahren worden. Die Fahrerin hielt zwar zunächst an, stieg dann aber wieder in ihren Wagen ein und flüchtete von der Unfallstelle.

Wie die Dürener Polizei berichtet, kam es auf der Victor-Gollancz-Straße gegen 18.15 Uhr zu dem Unfall. Die Fußgängerin wollte die Straße in Richtung „Peschschule“ überqueren. Dabei wurde sie auf der Straßenmitte von dem Auto am Bein erfasst und stürzte.

Die Fahrerin des Autos, eine Frau aus Düren, hielt zunächst an und gab nach Aussage der Fußgängerin an, dass sie diese nicht gesehen habe. Zwischenzeitlich trafen zwei Zeuginnen am Unfallort ein, die der 23-jährigen gestürzten Frau aus Aachen helfen wollten. Sie riefen einen Rettungswagen.

Währenddessen parkte die Fahrerin ihren Wagen an den Straßenrand und begann zu telefonieren. Kurze Zeit später setzte sie sich ohne Ankündigung in ihr Auto und flüchtete. Die beiden Zeuginnen konnten sich jedoch das Kennzeichen merken.

Die eingesetzten Polizisten statteten der Dame zu Hause einen Besuch ab. Dort gab die 58-Jährige an, sie habe sich entfernt, da sie dringend zu Hause erwartet wurde. Sie gab weiterhin an, dass sie die Polizei später habe verständigen wollen.

Gegen die Fahrerin wurde Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort geschrieben. Die angefahrene Frau musste im Rettungswagen behandelt werden. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme durch die Polizei war die Schwere der Verletzung noch nicht abschätzbar.

(red/pol)