1. Lokales
  2. Düren

Düren: 17-Jähriger am Kaiserplatz zusammengeschlagen

Beteiligten kannten sich flüchtig : 17-Jähriger am Kaiserplatz zusammengeschlagen

Am Freitagnachmittag sind drei junge Männer auf einen 17-Jährigen losgegangen. Der Nörvenicher wurde anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Passanten verständigten die Polizei als sie beobachteten, wie drei junge Männer am Freitag gegen 13.15 Uhr einen Jugendlichen schlugen, der gerade aus einem Bus ausgestiegen war. Der Geschädigte gab an, dass er mit den mutmaßlichen Tätern bereits im Bus gefahren sei.

An der Haltestelle Kaiserplatz seien sie dann mit ihm ausgestiegen und einer von ihnen habe ihn gepackt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so die Polizei. Daraufhin stürzte er zu Boden, wo er von den beiden anderen weiter in Bauch und Gesicht geschlagen worden sei. Zeugen bestätigten den Tathergang. Während zwei der drei Beschuldigten angetroffen und zur Rede gestellt werden konnten, entfernte sich ein Dritter unerkannt.

Bei den jungen Männern handelt es sich um einen 17-Jährigen und einen 19-Jährigen aus Düren. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Laut Polizei kannten sich alle Beteiligten flüchtig untereinander. Dem Streit vorausgegangen waren vermutlich persönliche Unstimmigkeiten und Gerüchte. Die Verletzungen des 17-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

(red/pol)