Kreuzau: Dreister Einbrecher nimmt Päckchen an

Kreuzau: Dreister Einbrecher nimmt Päckchen an

Ein Dieb ist am Dienstagvormittag in ein Haus in Obermaubach bei Kreuzau eingebrochen. Dass er während der Tat von einem Postboten gestört wurde, stellte für ihn kein allzu großes Problem dar. Er nahm das Päckchen entgegen und quittierte es sogar.

Als die 36-jährige Bewohnerin des Reihenhauses im Traubenweg gegen 13 Uhr nach Hause kam, wunderte sie sich zunächst über ein auf dem Boden liegendes, geöffnetes Paket, dessen Inhalt im Flur verstreut lag. Erst im Laufe des Nachmittags fielen ihr dann weitere ungewöhnliche Sachen im Haus auf. So entdeckte sie Hebelspuren an der Haustür, geöffnete Schubladen und stellte schließlich fest, dass Geld fehlte.

Nach Rücksprache mit ihrer Familie stellte sich heraus, dass niemand das im Flur liegende Päckchen angenommen hatte. Ein Anruf beim Paketversand bestätigte die Vermutung: In das Haus war eingebrochen worden. Der Täter hatte dabei das Päckchen entgegengenommen und geöffnet im Flur abgestellt.

Der Paketbote beschreibt den Täter als etwa 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, mit ausländischem Aussehen. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet. Hinweise auf den Täter oder verdächtige Fahrzeuge werden unter der Rufnummer 110 entgegen genommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung