Rund 20.000 Euro Schaden: Drei Schwerverletzte bei Zusammenstoß

Rund 20.000 Euro Schaden : Drei Schwerverletzte bei Zusammenstoß

Drei Schwerverletzte sind die Folge eines Zusammenstoßes von zwei Autos auf der vielbefahrenen Bundesstraße 265 bei Nideggen. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten war der betroffene Straßenabschnitt zeitweise gesperrt.

Gegen 14.10 Uhr hatte am Sonntag laut Polizeibericht ein 66 Jahre alter Mann aus Düren in Begleitung seiner 67-jährigen Ehefrau die Landesstraße 211 befahren. Er kam aus Richtung Embken und wollte die B265 geradeaus überqueren, um seine Fahrt in Richtung Wollersheim fortzusetzen.

Eigenen Angaben zufolge hielt er zunächst auch am für ihn gültigen Stopschild an und fuhr dann wieder los, wobei er den von links auf der Bundesstraße herankommenden Wagen übersah.

An dessen Steuer befand sich ein 64 Jahre alter Nideggener, der seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte. Durch die Wucht der folgenden Kollision wurden beide Autos stark beschädigt.

Alle drei Insassen mussten mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert und landete an der Unfallstelle. Er wurde jedoch letztlich nicht benötigt. Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt, die Fahrzeuge wurden später abgeschleppt.

(red/pol)