Düren/Wegberg: Drei Roller gestohlen und abgefackelt

Düren/Wegberg: Drei Roller gestohlen und abgefackelt

Gleich dreimal haben Unbekannte in der Nacht zum Montag in der Region Motorroller gestohlen und später in Brand gesteckt. Die Polizei untersucht, ob es sich um dieselben Täter handelt - und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 20.35 Uhr wurde in Düren der erste Brand auf einem Acker an der Straße „Zur Kesselkaul“ gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr löschte den brennenden Roller, von dem nur ein ausgeglühtes Wrack übrig blieb.

Nur etwa zehn Minuten darauf bemerkten Zeugen in der Mathias-Claudius-Straße, dass dort ebenfalls ein Roller in Flammen stand. Das Heck des Fahrzeugs war angezündet worden. Die Feuerwehr rückte an. Die Polizei informierte die Fahrzeughalter und nahm Ermittlungen auf.

Die dritte Tat ereignete sich einige Stunden später, gegen 3.55 Uhr, in Wegberg. Mehrere Zeugen riefen die Polizei, weil an der Burgstraße ein Roller brannte. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der Besitzer gab an, das Zweirad am Vorabend auf dem Rathausplatz abgeschlossen geparkt zu haben.

Kurz vor dem Feuer hatten die Zeugen zwei Männer gesehen, die ihnen im Wegberger Stadtpark entgegen kamen. Ob sie etwas mit der Tat zu tun haben, ist unklar. Einer der beiden war etwa 1,70 Meter groß, von kräftiger Statur, und hatte dunkle Haare. Der andere war etwa 1,90 Meter groß und schlank.

Wer Hinweise auf den oder die Täter in Düren hat, wird gebeten, sich unter Telefon 02421/949-6425 zu melden. Hinweise zur Tat in Wegberg nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz entgegen, Telefon 02452/920-0.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung