Düren: Drei neue Chefärztinnen leiten nun Abteilungen in der LVR-Klinik

Düren: Drei neue Chefärztinnen leiten nun Abteilungen in der LVR-Klinik

Die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an der Meckerstraße in Düren befindet sich in einem Modernisierungs- und Umstrukturierungsprozess. Neubauten und personelle Veränderungen machen dies deutlich. So tragen in den vergangenen Monaten drei neue Chefärztinnen ihren Dienst an.

Zwei von ihnen sammelten bereits über viele Jahre in Düren Erfahrungen. Dr. Beret Knittel begann 1993 an der Berliner Charité ihre Laufbahn, arbeitet nach mehreren Zwischenstation ab 2002 in Düren. Sie wurde jetzt zur Chefärztin der Abteilung für Allgemeinpsychiatrie I ernannt.

Dr. Johanna Hupp, ebenfalls lange in Düren tätig, is als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, für Neurologie sowie für Psychosomatischen Medizin als Chefärztin für den stationären, den tagesklinischen und den ambulanten Bereich in Düren, in Bedburg und im neuen Therapiezentrum in Bergheim zuständig.

Ganz neu in der Dürener Klinik ist Dr. Thekla Hartert-Raulf. Sie baute die Forensische Nachsorgeambulanz an der LVR-Klinik Köln auf und leitete diese. Ab 2010 war sie Leitende Oberärztin der Abteilung für Forensische Psychiatrie. Dr. Hartert-Raulf ist nun Chefärztin der Abteilung Forensische Psychiatrie II.

Mehr von Aachener Zeitung