Düren: Dr. Horst Kinkel hat Leberschäden im Blick

Düren: Dr. Horst Kinkel hat Leberschäden im Blick

Ultraschalluntersuchungen mit Hilfe von Kontrastmitteln ist eine der diagnostischen Methoden, in denen das Ultraschallzentrum des Krankenhauses Düren regelmäßig junge, aber auch erfahrene Mediziner aus ganz Deutschland unterrichtet.

Federführend ist dabei der Leitende Oberarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie, Dr. Horst Kinkel. Zu der im Fachjargon Kontrastmittelsonographie genannten Methode hat der 48-Jährige jetzt einen sogenannten Befundungsatlas veröffentlicht.

Neben praktischen Tipps zur Durchführung der Untersuchung und Beispielen für die Erstellung von Befunden wirft Kinkel dabei einen besonderen Blick auf die Diagnose von Leberschäden. Ergänzt wird der Atlas durch eine App, die die gleichen Inhalte in digitaler Form vermittelt und bereits von zahlreichen Medizinern genutzt werde.