Kreis Düren: DKB-Beach-Cup: Der Höhepunkt einer langen Turnierserie

Kreis Düren : DKB-Beach-Cup: Der Höhepunkt einer langen Turnierserie

Entscheidend ist auf dem Platz, heißt es in Sportlerkreisen. Der, auf dem der DKB-Beach-Cup 2018 ausgetragen wird, wird ab Dienstag, 21. August, auf dem Jülicher Schlossplatz gebaut. Genauer gesagt sind es drei Spielfelder. Wie vor einem Jahr bei der Premiere im Park vor der Zitadelle werden 470 Tonnen feinster Quarzsand angeliefert.

Mit ihm wird der viertägigen Veranstaltung der Boden bereitet. Schirmherr der Serie für Nachwuchs-, Hobby- und Leistungssportler ist Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU). Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Eingeweiht wird die Anlage am Donnerstag, 23. August, ab 16 Uhr. Das Turnier für Freizeit- und Hobbyteams findet am Freitag, 24. August, ab 14 Uhr an gleicher Stelle statt. Insgesamt 20 Mannschaften können am Wettkampf um den Pokal der Stadtwerke Jülich teilnehmen. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Das Anmeldeformular ist auf der Homepage des Kreises Düren unter www.kreis-dueren.de/sport hinterlegt.

Jede Mannschaft kann aus beliebig vielen Akteuren bestehen. Auf dem Feld stehen jeweils zwei Frauen und zwei Männer. Eine Auswechslung während des Spiels ist zulässig, wobei das Verhältnis der Anzahl der Spielerinnen und Spieler Bestand haben muss. Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, entscheidet sich im Herzen der Herzogstadt, welche Frauen- und Männer-Mannschaft die offizielle NRW-Beachvolleyball-Meisterschaft gewinnen. Es ist der abschließende, von fetziger Musik und La-Ola-Wellen auf den Rängen befeuerter Höhepunkt einer langen Turnierserie.

Titelverteidiger sind Stefanie Hüttermann/Anna Hoja und Jan Romund/Thomas Stark.