1. Lokales
  2. Düren

Düren: Dieter Kühn mit Neuem vom Ehepaar Böll

Düren : Dieter Kühn mit Neuem vom Ehepaar Böll

Spannende Passagen aus seinen „Portraitstudien” der Familie Böll trägt Dieter Kühn aus Anlass des 90. Geburtstages von Heinrich Böll (21. Dezember 2007) am Dienstag, 15. Januar, ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei vor.

Dabei beleuchtet der bundesweit bekannte Dürener Schriftsteller auch Leben und Ehe der stets - bewusst - im Schatten ihres berühmten Gatten gebliebenen Annemarie Böll.

Die Heinrich-Böll-Stiftung hatten Kühn kurz vor der Jahrtausendwende zu Annemarie Bölls 90. Geburtstag gebeten, einige Zeilen zu Ehren der 2004 verstorbenen Ehefrau von Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll zu veröffentlichen. Zu seinem Erstaunen stellte Dieter Kühn bei den Recherchen zum Werdegang von Annemarie Böll fest, dass es weder eine Schrift, noch einen Aufsatz, Fernseh- oder Radiosendung über Frau Bölls Leben gab.

Also begann Kühn mit der „Basisarbeit” zu einer biographischen Skizze über Annemarie Böll - aufbauend auf Interviews mit der damals schon hoch betagten, aber immer noch regen und aktiven Dame. Heraus kam der über 150 Seiten lange Essay „Auf dem Weg zu Annemarie Böll”, der auch im 2006 publizierten, höchst anregenden Biographien-Band Kühns „Portraitstudien schwarz auf weiß” veröffentlicht ist.

Dieter Kühn wird an diesem Abend den Blick besonders auf die „Stunde Null” richten, in der auch das Ehepaar Böll unmittelbar nach 1945 im kriegszerstörten Köln mit Wohnungsnot, Hunger und Kälte konfrontiert wurde. Der Eintritt beträgt 5 Euro.